[...] Wissenschaftsverständnis und -gefüge der Volkskunde abgesteckt wurden, wird man dort vergeblich suchen. Eine

[...] haben schon Forscher und Sammler vor hundert Jahren in dem beschwörenden Topos der "fünf Minuten vor zwölf" zum Ausdruck

[...] die steigende Bedeutung des Frem- denverkehrs für Österreich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Spitzenreiter waren

Bausteine zu Geschichte, Methoden und Themenfeldern
einer Ethnologia Austriaca

Für den Österreichischen Fachverband für Volkskunde
herausgegeben von
Olaf Bockhorn, Helmut Eberhart und Dorothea Jo. Peter

Innsbruck 2011

"Volkskunde in Österreich" als eBook:
Alle Texte sind im Volltext abrufbar, durchsuchbar und für das Archiv oder den Ausdruck als pdf verfügbar. Die Veröffentlichung verbindet digital und analog, um für die wissenschaftliche Arbeit einen einfachen Zugang zu den Informationen zu bieten.



Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.

Österreichischer Fachverband für Volkskunde
c/o Fachbereich Europäische Ethnologie/Volkskunde
Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie
Innrain 52, 5020 Innsbruck
ZVR-Zahl: 592792150

Mit finanzieller Unterstützung von
ofv und ofv

umsetzung: islandrabe

Volkskunde in Österreich

up
down
Literatur

0 Cover/Startseite

5 Olaf Bockhorn, Helmut Eberhart

Einleitung

1. Geschichte der Österreichischen Volkskunde

11 Ingo Schneider

Erste Ansätze. Zur Frühgeschichte der Österreichischen Volkskunde vom 15. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts

39 Herbert Nikitsch

Volkskunde in Österreich nach 1945

2. Theoretische Ansätze und Methoden

75 Johann Verhovsek

"Theoriendynamik" in der Österreichischen Volkskunde

3. Kanon im Wandel

3.1. Siedlung - Wohnung - Kleidung

127 Wolfgang Slapansky

Vom Dorf zur Stadt

151 Burkhard Pöttler

Vom Bauernhaus zur Wohngemeinschaft. Aspekte volkskundlicher Haus- und Wohnforschung in Österreich

177 Bernhard Tschofen

Similar Colours? Bekleidungskultur: Forschung, Sinn und Sache

3.2. Arbeit und Gerät

213 Gertrud Benedikt, Christian Stadelmann

Vom Bauern zum Landschaftspfleger

239 Oskar Moser

Vom hölzernen Pflug zum modernen Computer

3.3. Lebensgestaltung und Freizeit

265 Helga Maria Wolf

Vom Heiligenbild zum Fernsehprediger

299 Leander Petzoldt

Zur Geschichte der Erzählforschung in Österreich

333 Gerlinde Haid

Vom Volkslied zum "Evergreen"

373 Ekkehard Schönwiese

Vom Volksschauspiel zur SitCom

415 Ulrike Kammerhofer-Aggermann

Von der Volkskunstforschung zu den Erzeugnissen und Erscheinungen einer Gruppenästhetik

457 Elfriede Grabner

Von der Volksmedizin zu den Wunderheilern

487 Hermann Steininger

Vom Pranger zum Bezirksgericht

4. Frühe Leistungen - Neue Aufgaben

513 Hans Haid

Volkskunde / Volkskultur zwischen Pflege und Kulturarbeit

529 Gertrud Liesenfeld

Zwischendrin. Heimatpflege im Spannungsfeld von Volkskunde und Volkskultur

559 Elisabeth Bockhorn

Volkskunde und Schule. Eine fach- und problemgeschichtliche Skizze

577 Wolfdieter Zupfer

Volkskunde und Erwachsenenbildung

587 Adelheid Schrutka-Rechtenstmm

Tourismus und Volkskunde

617 Susanne Breuss

Volkskundliche Familienforschung in Österreich

653 Albert F. Reiterer

Interethnik - Phänomen Ethnizität

679 Roland Girtler

Randkulturen

5. Wege in die Zukunft

707 Dieter Kramer

Umrisse einer zeitgenössischen Europäischen Ethnologie als Kulturwissenschaft

Inhalt

- Diesen Text als pdf downloaden:

- Den aktuellen Text mit Stichwort durchsuchen:

- Aktuelle Seite als Zitat ablegen (direkter Link):

- Bestimmte Seite im pdf-Text im online Text anzeigen:


- Die Anzeige können Sie mit den Tasten "STRG" und "+" vergrößern.



Funktion

Fussnote
info
info

info zu eBook

bei "klick" erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Funktionen des eBooks

inhalt

das Inhaltsverzeichnis des eBooks; bei "klick" auf die Seitenzahlen gelangen Sie zu den einzelnen Beiträgen

literatur

zeigt das Literaturverzeichnis des jeweils aktuellen Beitrages

funktion

hier können Sie die Texte als pdf laden, die Suchfunktion starten, einen Link zu einer bestimmten Stelle im Text erzeugen und zu einer Seite springen, die nach den pdf-Seitenzahlen zitiert ist (Nach Eingabe mit "Enter" bestätigen).

fußnote

liefert die Anmerkungen, falls im Text vorhanden

seitenzahl

blättert im Text jeweils eine pdf-Seite weiter und nicht um den Anzeigebereich

infofelder wieder ausblenden
"klick"

Zwischen den Texten navigieren:

	

aktueller Beitrag:

0.0

Autor Titel